Rasmus Andresen zu Gast bei den Sylter Grünen:

Europa und Meeresschutz im Fokus

Sylt, 23. Mai 2024 – Am vergangenen Dienstag besuchte der Grünen Politiker Rasmus Andresen, Mitglied des Europäischen Parlaments seit 2019, die Bürger*innen auf der Insel Sylt.

Der aus Flensburg stammende Politiker setzt sich mit Nachdruck für eine ökologische und klimagerechte Europäische Union ein und brachte bei seinem Besuch eindrucksvoll zum Ausdruck, wie wichtig die EU auch für regionale Anliegen, allem voran der Meeresschutz, ist. Bei vielen Gesprächen am Wahlstand vor dem Westerländer Bahnhof wurde deutlich, wie eng die Anliegen der Insel Sylt mit der europäischen Politik verknüpft sind. Andresen traf dort nicht nur Mitglieder der Grünen aus verschiedenen Inselgemeinden, sondern stand auch Bürger*innen für eine Vielzahl von Fragen zur Verfügung. Der Austausch war rege und zeigte das große Interesse der Sylter an europapolitischen Themen und der Herausforderungen des Tourismus auf der Insel.

Bei dem Treffen mit Charlie Esser, der Naturbotschafterin der Insel stand der Meeresschutz im Vordergrund – ein Thema, das für die Insel von besonderer Bedeutung ist. Andresen und Esser diskutierten über aktuelle Herausforderungen und zukünftige Projekte zum Schutz der marinen Umwelt. Charlie Esser zeigte sich angesichts des geplanten massiven Windkraftausbaus im Offshorebereich sehr besorgt um den Artenschutz für Schweinswale und Hochseevögel Angesichts von u.a. weiterer Fischerei in den europäischen Naturschutzgebieten wie dem FFH Gebiet Sylter Außenriff bedarf es noch großer Anstrengungen.

„Die Europäische Union spielt eine zentrale Rolle bei der Förderung und Durchsetzung von Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen. Der heutige Besuch hat einmal mehr gezeigt, wie wichtig die Zusammenarbeit auf europäischer Ebene ist, um auch lokal spürbare Fortschritte zu erzielen“, betonte Andresen.

Die Sylter Grünen freuen sich über den erfolgreichen Austausch und sehen den Besuch als wichtigen Schritt zur weiteren Vertiefung der Zusammenarbeit mit europäischen Institutionen und Vertretern.