16.11.2012

Rede von Peter zu TOP 17: Zukunftsperspektiven des ÖPNV

Die Grenzen des Wachstums’  - und:   ..... weniger ist mehr ?!


Diese Zitate vom Club of Rome aus dem letzen Jahrhundert sind nun im allgemeinen Sinne für den Flächenkreis Nordfriesland Realität geworden. Auf dem flachen Lande zu leben wird immer unattraktiver  - allerdings bedeutet weniger ÖPNV in diesem Fall keinesfalls ein Mehr.

Wir, Bündnis 90 / Die Grünen haben die mangelnde Effektivität und schlechte Finanzierung des ÖPNV in der Fläche hier in den letzen Jahren schon mehrfach zum Thema gemacht und jedes Mal Vorschläge geliefert, um nach marktwirtschaftlicher Art eine Deckung des Einnahme - Defizites über höhere Fahrgastzahlen und entsprechende Erlöse aus den Fahrscheinverkauf zu bewirken.
Auf Grund des planwirtschaftlichen Charakters bei der Art der Organisation des ÖPNV ist in dieser Richtung bisher nichts geschehen.


Man muß allerdings auch feststellen, daß die Organisation unserer Mobilität schöne Blüten treibt: Man beobachtet zum Beispiel, daß die Karossen von Privatautos immer größere Dimensionen annehmen bei gleichen Transportleistungen. Demgegenüber sind lt. ADAC gar unsere Parkhäuser, die Jahrzehnte lang Auto - Typen wie Polos, Golf, Astra, etc. problemlos unterbringen konnten neuerdings  zu schmal, zu eng. 


In Hamburg ist geplant, für eine Milliarde Euro (!) die Tunnelzufahrt vor allem  aus Lärmschutzgründen zu überbauen.
Die Parkgemeinschaften, die auch mit öffentlichen Geldern bereitgestellte Parkplatzflächen nutzen, erstatten in ihren Geschäften die Parkgebühren. Warum können sie nicht auch Bus- und Bahnbillets erstatten?


Ich will damit sagen, dass im Transportsektor allerhand Ressourcen im Einsatz sind, die bei uns in Nordfriesland für das Dienstleistungsziel ‚Mobilität aller Einwohner auch in Flächenkreisen’ besser kombiniert werden sollten.


Um also zu meinen eingangs zitierten Worten zurückzukommen: Mit einer Organisation unseres Lebensstiles, der dem Grundsatz folgt ‚ Gemeinwohl geht vor Eigennutz’  wird das Wachstum von Wohlbefinden über ein Leben auf dem flachen Lande zu erreichen sein  - ein weniger an Investitionen in den Individualverkehr  - die Ressourcen mehr in eine Mobilitäskonzept mit entsprechenden praktischen Auswirkungen für die nun  immer mehr Abgehängten einfliessen lassen – so stellen wir Grüne uns die Zukunft vor.

zurück

URL:https://www.gruene-nf.de/kreistagsfraktion-nf/reden-aus-dem-kreistag/expand/435495/nc/1/dn/1/