Herzlich Willkommen bei den GRÜNEN in Husum

Treffen der Husumer Grünen:

Der Husumer Ortsverband trifft sich an jedem ersten Donnerstag im Monat um 20 Uhr. Vorstandssprecher*innen sind Renate Schwandtke-Hajek und Poul Francks. Interessierte sind herzlich willkommen. Bitte wegen des Treffpunktes in der Kreisgeschäftsstelle nachfragen, da dieser wechselt.

Kontakt über die Kreisgeschäftstelle unter 04841/3933 oder kv.nordfriesland@sh-gruene.de.

Im Husumer Stadtparlament gibt es fünf GRÜNE Abgeordnete: Frank Hofeditz, Ursula Vogt, Britta Pohns, Hans Pahl Christiansen und Dr. Barbara Ganter. Kontakt über Hofeditz.husum(at)web.de.

 

 

Der Husumer Ortsverband von Bündnis 90/DIE GRÜNEN lädt ein zu einer Diskussionsveranstaltung mit Dr. Andreas Tietze, Landtagsabgeordneter und verkehrspolitishcer Sprecher seiner Fraktion. Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, den 10.1. um 20 Uhr im TSV-Vereinsheim, Adolf-Brütt-Straße 2 in Husum.

 

„Auch in Husum gilt: Einkaufen, Besuche, Arbeit, Kultur: Alles ist mit Mobilität verbunden und sichert gesellschaftliche Teilhabe. Doch der motorisierte Individualverkehr verursacht Probleme. Wir sind nicht gegen individuelle Mobilität, aber wir wollen deren Folgen wie Schadstoffe und Lärm mindern, denn: Lärm, Abgase und vertane Lebenszeit belasten uns alle. ...

 


 

    Mehr »

Der Ortsverband von Bündnis 90/DIE GRÜNEN Husum hat auf seiner gut besuchten Jahreshauptversammlung turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt.

 

...

 

Der neu gewählte Vorstand hat mit Sprecher Poul Franck (20) und Beisitzerin Mayra Vriesema (18) gleich zwei Mitglieder der Grünen Jugend. Co-Sprecherin ist Renate Schwandtke-Hajek und zweiter Beisitzer Andreas Brzoska. Als erstes Thema wird sich der neue Vorstand mit der Verkehrssituation in Husum befassen und zu einem Gespräch mit dem verkehrspolitischen Sprecher der grünen Landtagsfraktion, Dr. Andreas Tietze, am Donnerstag, den 10. Januar um 20 Uhr einladen.

   Mehr »

Zur kommenden Sitzung des Bauausschusses beantragen die Grünen einen TOP „Steigerung der Sicherheit des Radverkehrs durch bessere Kennzeichnung von Radwegen“ und stellen zu die- sem TOP folgenden Antrag:   Mehr »

Dies ist der Grüne Antrag zum nächsten Bauausschuss (Mittwoch, 27.6.18, ab 17 Uhr im Rathaus, öffentliche Sitzung) zum geplanten Parkplatz in Bahnhofsnähe. Geplant ist ein Parkplatz mit ca. 280 Stellplätzen an der Straße “Harmsens Koppel” auf ca. 500 Metern Länge entlang der Bahn im Ortsteil Rödemis/Husum. Wir wollen eine deutlich kleinere Lösung für einen reinen Park & Ride - Parkplatz zum Schutz der AnliegerInnen und der Natur....   Mehr »

Grüne Husum zur Kommunalwahl

v.l.n.r.: Hans Pahl Christiansen, Frank Hofeditz, Ursula Vogt, Dr. Barbara Ganter, Felix Carl, Britta Pohns

Liste Husum:

1.        Dr. Barbara Ganter

2.        Frank Hofeditz

3.        Britta Pohns

4.        Hans Pahl-Christiansen

5.        Ursula Vogt

6.        Felix Carl   Mehr »

Unter dem Titel „Shared Space in der Innenstadt: Möglichkeiten, Erfahrungen, Umsetzung“ hatte die Grüne Stadtfraktion am Abend des 7.3.2018 zu einer Informationsveranstaltung in den Ratssaal geladen.

Der Hintergrund: Mit dem „Mobilitätskonzept Husumer Innenstadt 2025“ hat das Stadtverordnetenkollegium 2015 unter anderem beschlossen, den Kernbereich der Innenstadt - die westliche Norderstraße, den Markt und die Großstraße - umzugestalten. Statt einer Straße mit Fahrgasse für Autos, Hochborden und Bürgersteigen für Fußgänger soll ein Bereich entstehen, den alle Verkehrsteilnehmer unter gegenseitiger Rücksichtnahme gleichberechtigt nutzen können.

   Mehr »

Bei der Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Husum Bündnis 90/Die Grünen wurden die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl am 06.05.2018 nominiert und (wie üblich mit durchgehender Frauenquote) gewählt.

 

Die Ortsvorsitzenden Britta Pohns und Andreas Brzoska freuen sich über ein motiviertes Team von 15 Kandidatinnen und Kandidaten. „Wir haben eine ausgewogene Liste von erfahrenen Kommunalpolitikerinnen/Kommunalpolitikern und auch neuen Gesichtern aufgestellt.“, so Andreas Brzoska. Britta Pohns ergänzt: „Aus Sicht des Ortsverbandes ist es besonders erfreulich, dass auch einige junge politisch sehr interessierte Kandidatinnen/Kandidaten dabei sind, die auch (wie die Husumer Nachrichten kürzlich berichteten) die Grüne Jugend Husum wieder neu ins Leben gerufen haben.“

 

Die Liste wird angeführt von einer Doppelspitze aus den bisherigen Stadtverordneten Dr. Barbara Ganter und Frank Hofeditz. Auf den Plätzen 3 bis 6 folgen Britta Pohns, Hans Pahl-Christiansen, Ursula Vogt und Felix Carl.

Die Gewählten Direktkandidatinnen und -kandidaten und ihre Listenplätze sind:

   Mehr »

3. öffentliche Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses am 05. April 2017

TOP 5: Entwicklung Dockkoog

Antrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Förderung eines nachhaltigen Tourismus im Bereich Dockkoog und Dockkoogspitze

In der öffentlichen Diskussion über die zukünftige Entwicklung des Dockkooges haben sich auf Grundlage des Berichtes der Projektgruppe zwei Vorzugsvarianten heraus kristallisiert - das „Hotel am Deich“ und die „Husumer Hallig“. Der Antragsteller hält es einerseits für noch zu früh, sich auf eine der beiden Varianten festzulegen, andererseits erachtet er es als notwendig, zeitnah für diesen Bereich eine Bauleitplanung anzuschieben. Planungen für die Dockkoogspitze sind davon abzukoppeln und in einem eigenen (Teil-)Verfahren zu führen.

Der Umwelt- und Planungsausschuss möge beschließen:

   Mehr »

2. öffentliche Sitzung des Bauausschusses am 15.03.2017

 

TOP 6: Verkehrsangelegenheiten

 

Der Bauausschuss möge beschließen:

 

1.     Die Verwaltung wird gebeten, für die Nordseite der Norderstraße im Abschnitt zwischen Herzog-Adolf-Straße und Markt die Einrichtung eines absoluten Halteverbots zu prüfen.

2.     In Verbindung damit wird die Verwaltung gebeten zu prüfen, ob im Bereich Markt eine Ladezone und/oder ein Behindertenstellplatz ausgewiesen werden kann.

3.     Die Verwaltung wird gebeten, auf der Südseite der Großstraße westlich der Fahrradabstellanlage einige bewirtschaftete Kurzzeitparkplätze einzurichten.

4.     Die Umgestaltung der westlichen Norderstraße/Großstraße zum Shared Space (siehe Mobilitätskonzept Innenstadt) mit einer begrenzten Anzahl von Kurzzeitparkplätzen sollte zügig weiter vorangetrieben werden.

 

   Mehr »

Presseerklärung 14.2.2017

Grüner Ortsverband Husum fordert die Deutsche Bahn zum Handeln auf

Menschen mit Behinderung, ältere Mitbürger, Eltern mit Kinderwagen und Gehbeeinträchtigte werden von der Deutschen Bahn auf der Marschbahnstrecke seit der Übernahme von der Nord- Ostseebahn abgehängt. Die Deutsche Bahn setzt auf der Strecke völlig veraltete Waggons ein, die nicht nur einen schlechten Standard und kaputte Heizungen bieten. Vor allem Menschen, die besonders auf ihre Mobilität angewiesen sind, scheitern an den alles andere als barrierefreien Einstiegen und verzweifeln vor diesem unüberwindlichen Hindernis. Der grüne Ortsverband fordert im Interesse der Menschen in der Region die Bahn dazu auf, diesen Missstand umgehend zu beheben.

 

   Mehr »

Wahlkampf 2017 - wir sind dabei!

Starke rede von Robert Habeck zur Senkung von Stromkosten und CO2-Besteuerung - Wahlkampf 2017, volle Kraft voraus gegen den Menschen gemachten Klimawandel - wir sind dabei!

9. öffentliche Sitzung des Bauausschusses am 16.11.2016

 Der Bauausschuss möge beschließen:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, für die Erneuerung des Weges an der Mühlenau 145.000 € in den Haushalt 2017 einzustellen.

 

   Mehr »

10. öffentliche Sitzung des Bauausschusses am 25.11.2015

 

Der Bauausschuss möge beschließen:

 

Die Verwaltung wird beauftragt, für die Errichtung von Fahrradabstellanlagen vor dem Bahnhof 16.000 € in den Haushalt 2016 einzustellen.

Der Posten wird mit einem Sperrvermerk versehen, der vom Bauausschuss nach Vorlage einer genaueren Planung aufgehoben werden kann.

Fördermöglichkeiten für den Bau von Fahrradabstellanlagen sind zu prüfen und ggf. auszuschöpfen.


   Mehr »

Anrede

Beim Haushalt 2015 ist alles in Butter! Stand heute bereits in der Zeitung und geht auch aus den Unterlagen hervor - muss also stimmen! Könnte ich mich eigentlich gleich wieder hinsetzen und mich beruhigt zurücklehnen. Aber Zufriedenheit allein reicht bekanntlich nicht aus und kann gefährlich werden.

Bevor ich richtig loslege, möchte ich in diesem Jahr ganz besonders Peter Seidel für die geleistete Arbeit danken, ist es doch der letzte Haushalt unter seiner Verantwortung. Und natürlich auch der gesamten Kämmerei, denn ohne ein engagiertes Team geht sowas ja nicht.   Mehr »

7. öffentliche Sitzung des Bauausschusses am 03.12.2014 


Der Bauausschuss möge beschließen:

 

  1. Die Verwaltung wird beauftragt, für die Markierung eines Schutzstreifens auf der Berliner Straße 68.000 € in den Haushalt 2015 einzustellen.
  2. Die Verwaltung wird weiter beauftragt, für die darauf folgenden Jahre weitere konkrete Maßnahmen aus dem Radverkehrskonzept in die Haushalte einzuplanen und dafür Fördermittel aus der Kommunalrichtlinie zu beantragen. Anträge für diese Förderung können in den Jahren 2015 und 2016 jeweils zwischen dem 1. Januar und dem 31. März eingereicht werden.

   Mehr »

Zu der Berichterstattung über die Parkplatzsituation am Handwerkerhaus und eine mögliche Verlegung des Klosterspielplatzes senden wir Ihnen nachfolgende Pressemitteilung der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen mit der Bitte um Veröffentlichung:

Die Husumer Grünen sind empört: weil im Handwerkerhaus bei gelegentlichen Großveranstaltungen die Parkplätze nicht ausreichen, soll der Spielplatz am Klostergarten weichen. Gleichzeitig wird argumentiert, dass die schmalen Stichwege durch eine breitere Zuwegung ersetzt werden, was auch den Rettungsfahrzeugen zu Gute käme – auch wenn die Feuerwehr diesen Bedarf so gar nicht sieht.


   Mehr »

Stellungnahme zum Artikel: Bürgerinitiative „Gute Luft für Finkhaus“ sorgt sich um die Zukunft des Dorfes (Husumer Nachrichten 06.01.2014)

Vorbemerkung: Im Allgemeinen mag es erst einmal unüblich erscheinen, zu Angelegenheiten aus Nachbargemeinden Stellung zu beziehen. In diesem Fall aber ist es angebracht, da Auswirkungen der Planung auch Husumer Gebiet betreffen können.
Die Stadtfraktion von Bündnis 90/Die Grünen in Husum teilt die Sorgen der Bürgerinitiative (BI) „Gute Luft für Finkhaus“ rund um die geplante Erweiterung einer Schweinemastanlage in Simonsberg. Insgesamt fast 3.000 Tiere möchte ein Schweinemäster zukünftig im Ortsteil Finkhaus halten, in Riechweite der Stadt Husum. Bei der konventionellen Massentierhaltung werden die Schweine zum schnelleren Wachstum regelmäßig mit Antibiotika und Hormonen behandelt, zum Teil mit Importfutter versorgt, und große Mengen an Gülle entstehen.   Mehr »

URL:http://www.gruene-nf.de/gruene-vor-ort/husum/