zum inhalt

Herzlich Willkommen! HoşgeldinizДобро пожаловать! Bienvenidos! Serdecznie witamy! Bienvenue! Welcome! Moin!

 

Hier finden Sie Informationen zum Kreisverband, zur Kreistagsfraktion und zu den grünen Ortsverbänden im Kreis Nordfriesland. Wenn Sie weitere Fragen oder Anregungen haben freuen wir uns über einen Anruf oder eine E-Mail.

 

Telefon: 04841/3933 E-Mail: kv.nordfriesland(at)gruene.de

   Mehr »

19.12.2014

Einladung

Die Sylter Grünen laden ein zu einer Veranstaltung über die Zukunft des Autozuges am 5. Januar um 19 Uhr in der Alten Post, Stephanstr. 6 in Westerland.  Der verkehrspolitische Sprecher der Grünen Landtagsfraktion, Dr. Andreas Tietze, wird in das Thema einführen. Weiterhin für das Podium eingeladen sind Bürgervorsteher Schnittgard und sowohl Vertreter von RDC-Deutschland (Railway Development Group) als auch der Deutschen Bahn.

 

    Mehr »

Vergangene Woche hat die Landesregierung als erstes Bundesland einen Abschiebestopp in 15 Herkunftsländer für die Wintermonate bis einschließlich 31. März beschlossen. Die Nordfriesischen Grünen unterstützen diese Maßnahme, die von der Bundesregierung heftig kritisiert wird.

Der Abschiebestopp betrifft Flüchtlinge aus Afghanistan, Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Irak, Iran, Kosovo, Mazedonien, Russische Föderation, Serbien, Türkei, Bosnien-Herzegowina, Montenegro, Pakistan und Ukraine.   Mehr »

Auf Initiative der GRÜNEN wurde folgener Antrag aller Fraktionen eistimmig ohne Gegenstimmen udn ohne Enthaltungen am 5.12.2014 beschlossen:

 

Die Kreistagsfraktionen von Bündnis 90/ Die Grünen, SSW und CDU stellen folgenden Antrag zum TOP  „Beratung und Beschlussfassung über die Bereitstellung von Haushaltsmitteln für die Umsetzung des Nationalen Integrationsplanes“ auf  der Kreistagssitzung am 5. Dezember 2014:

Der Kreistag Nordfriesland stellt in seinem Haushalt für 2015 bis zu 100.000 Euro bereit, die im Laufe des Jahres zweckgebunden durch den Hauptausschuss freigegeben werden können, wenn konkrete Maßnahmen zur Umsetzung des Nationalen Integrationsplanes (NIP) erfolgen.

Grundlage für die Planungen sind die Ergebnisse des Bilanzworkshops NIP vom 04.11.14. Erforderlich ist hierfür auch die Bereitstellung entsprechender Personalressourcen in der Kreisverwaltung.

Der Landrat wird aufgefordert sich über den Landkreistag dafür einzusetzen, dass von Land und Bund avisierte Fördergelder für Flüchtlinge auch in Nordfriesland zu Gute kommen.

Begründung:   Mehr »

Vorschläge zur Umgestaltung des ÖPNV in Nordfriesland

(Grüne Kreistagsfraktion NF, Rede von Uwe Schwalm im Kreistag)

Wir haben uns intensiv informiert über das Thema öffentliche Mobilität, sind durch die halbe Republik gereist um uns die Dinge vor Ort anzuschauen.
Daraus sind eine Reihe konkreter Vorschläge entstanden, die ich jetzt vorstellen will. Und ich bitte darum, dass in nächster Zeit dann auch konkret darauf eingegangen wird, so nach dem Motto: Eure Vorschläge sind großer Mist, weil......... . Oder: Eure Vorschläge funktionieren in den und den Punkten nicht, weil...... . Oder vielleicht ja auch: Eure Vorschläge sind überraschend gut!
Dann wird das kein langatmiges Geschwafel und dann kommen wir endlich auch praktisch voran. Folgende konkreten Punkte halten wir für sinnvoll:   Mehr »

Die grüne Bundestagsabgeordnete Luise Amtsberg bereiste Nordfriesland - auf Föhr lud sie gemeinsam mit dem Ortsverband der Grünen zu einer Sprechstunde für Bürgerinnen und Bürger ein. Hierbei ging es insbesondere um Fragen der Unterbringung und Unterstützung von Flüchtlingen. “Ich bin beeindruckt vom großen Engagement einzelner Bürgerinnen und Bürger für die Föhrer Flüchtlinge. Es ist nicht selbstverständlich, dass sich auf einer Insel jemand findet, der Persisch spricht und bereit ist, ehrenamtlich Flüchtlinge zu unterstützen und ihnen die deutsche Sprache beizubringen. Dass die betreffende Dame dann auch noch bereit ist, die Lehrmittel aus eigener Tasche zu bezahlen, ist fast beschämend. Zum Glück wird es hier alsbald Abhilfe geben.” so Luise Amtsberg.

Doch auch Bredstedt, Risum-Lindholm und Husum waren Ziele.

04.07.2014

Schweinswale können sich nicht selber vor Lärm schützen

Grüne Ausschwärmaktion zum Tag des Artenschutzes - auf Sylt informierten lokale Naturschützer den Landtagsabgeordneten Andreas Tietze über die aktuelle Situation der Schweinswale. Gefühlt haben sich die Bestände verringert. Liegt es am mangelnden Lärmschutz beim Offshoreausbau? Wir wissen es nicht genau. Tietze fordert die Offshorefirmen auf, ihre Schutzmaßnahmen transparent zu machen, bzw. während der Bauphase ein neutrales naturschutzfachliches Effektmonitoring zuzulassen.

Nonnengänse und Küken von Wiesenbrütern - zwei Naturphänomene, die auf den gleichen Flächen vorkommen
Bilder: Hofeditz

 

 

Zur Presse-Erklärung von Heiner Rickers (CDU, MdL) („Das Gänse-Management der Landesregierung ist gescheitert“) erklärt Kerstin Mock-Hofeditz, Grüne Kreistagsabgeordnete und Vorsitzende des Umwelt-, Agrar- und Energieausschusses des Kreises Nordfriesland:

 

„Es ist schon erstaunlich, welches Fazit Herr Rickers nach seinem Besuch des nordfriesischen Umwelt- und Agrarausschusses zieht – der Ausschuss hatte sich vor Ort über die Entwicklung der Gänse-Populationen und der von ihnen verursachten Schäden auf Grünlandflächen in Westerhever informiert. Hierbei ist deutlich geworden, dass Nonnengänse, im Gegensatz zu Ringelgänsen, ansteigende Populationszahlen haben und dass die Landesregierung versucht, die damit verbundenen Härten für eine Reihe von Landwirten durch ein Managementsystem auszugleichen. Ein Teil der betroffenen Landwirte ist mit diesen Maßnahmen zufrieden, ein anderer nicht. Herr Rickers selbst betonte in seinem Wortbeitrag in der Ausschusssitzung, dass die alte, CDU-geführte Landesregierung auch keine Lösung gefunden habe, mit der alle Seiten gut leben konnten.

 

mehr...   Mehr »

Auf der Gemeindevertretersitzung in Simonsberg am 14.1.2014 wurde das gemeindliche Einverständnis zur Erweiterung einer Schweinemastanlage mit deutlicher Mehrheit erteilt. Viele der dort zahlreich anwesenden Zuhörerinnen und Zuhörer waren enttäuscht, auch über das Verfahren, in dem einiges fehlerhaft ablief. Die grüne Kreistagsabgeordnete Kerstin Mock-Hofeditz, Vorsitzende des Umweltausschusses des Kreises, hat daher die Kommunalaufsicht des Kreises gebeten, die Rechtmäßigkeit des Beschlusses zu überprüfen. Die Stellungnahme liegt nun vor.


   Mehr »

Stellungnahme zum Artikel: Bürgerinitiative „Gute Luft für Finkhaus“ sorgt sich um die Zukunft des Dorfes (Husumer Nachrichten 06.01.2014)

Vorbemerkung: Im Allgemeinen mag es erst einmal unüblich erscheinen, zu Angelegenheiten aus Nachbargemeinden Stellung zu beziehen. In diesem Fall aber ist es angebracht, da Auswirkungen der Planung auch Husumer Gebiet betreffen können.
Die Stadtfraktion von Bündnis 90/Die Grünen in Husum teilt die Sorgen der Bürgerinitiative (BI) „Gute Luft für Finkhaus“ rund um die geplante Erweiterung einer Schweinemastanlage in Simonsberg. Insgesamt fast 3.000 Tiere möchte ein Schweinemäster zukünftig im Ortsteil Finkhaus halten, in Riechweite der Stadt Husum. Bei der konventionellen Massentierhaltung werden die Schweine zum schnelleren Wachstum regelmäßig mit Antibiotika und Hormonen behandelt, zum Teil mit Importfutter versorgt, und große Mengen an Gülle entstehen.   Mehr »

Kontakt zu den Grünen in Nordfriesland

Bündnis 90/DIE GRÜNEN, Kreisverband Nordfriesland,

Kerstin Mock-Hofeditz,

Schückingstr. 8,

25813 Husum,

Tel. 04841/3933,

Fax 04841/65170,

Mail: kv.nordfriesland(at)gruene.de

 

Über Spenden freuen wir uns auch:

Bündnis 90/ DIE GRÜNEN Nordfriesland


 Konto 920 333 80 

bei der Sparkasse Kiel

BLZ 210 501 70

 

 

 

Aktuelles aus der Kreistagsfraktion

Unsere Anträge und unsere Reden finden Sie immer aktuell auf dieser Homepage. Wer per Mail nach jeder Kreistagssitzung über den Verlauf der Sitzung aus unserer Sicht informiert werden möchte, melde sich bitte hier .

Kontakt:

Grüne Nordfriesland

Regionalbüro Andreas Tietze, MdL

Westküstenbüro Luise Amtsberg. MdB 

Tel. 04841/3933,
Fax 04841/65170


kv.nordfriesland(at)gruene.de

 

Mail an Büro Andreas Tietze, MdL

Mail an Büro Luise Amstberg, MdB

Grafikteaser mit Text: Komm zur Wir haben es satt-Demo
Grafikteaser mit Text: Jetzt Mitglied werden

GRUENE.DE News

Cem Özdemir fordert von der Union mehr Einsatz für eine offene Gesellschaft.

Cem Özdemir fordert von der Union mehr Einsatz für eine offene Gesellschaft.

Hier findet ihr die Auswertung der Tagung vom 18. Oktober.